top of page

Mogelt Tesla bei den Fertigungszahlen seiner neuen Gigafabrik?


Entgegen der offiziellen Zahlen erreichte Tesla in seiner Gigafabrik im brandenburgischen Grünheide Anfang dieses Jahres die magische Marke von 5.000 produzierten E-Autos nur einmal. Bisher hatte der Konzern vorgegeben, diese Marke wöchentlich zu überschreiten. Business Insider unter Berufung auf interne Dokumente und Aussagen mehrerer MitarbeiterInnen lassen den Schluss zu, dass die Zahlen mit im Schnitt nur etwa 4.000 Teslas pro Woche deutlich unter dem Kommunizierten liegen. Als Grund für die schlechten Produktionszahlen gelten der Personalmangel, sowie die aktuelle Ferienzeit. Berichten zufolge soll durch die zunehmende Überlastung auch die Zahl der Krankmeldungen gestiegen sein (mehr zu Teslas Umgang mit MitarbeiterInnen und der Umwelt in Brandenburg hier: https://www.cardess.eu/post/tesla-in-brandenburg-gegen-natursch%C3%BCtzer-und-gewerkschaften). Entgegen allem Anschein befinde sich Tesla laut eigener Aussage allerdings „weiterhin erfolgreich im Hochlauf“.

Quelle: https://t3n.de/news/tesla-gruenheide-weniger-e-autos-1571319/?xing_share=news

Kommentare


bottom of page